Raum Münster


MietRaum Münster

Verein Visionen e.V.

"Sommerimpressionen" Ausstellung Hu Zhou-Peng und Monika Schiwy 

Sandra Radünz: "Fengshui und die 3 Fragezeichen???"

Krimiautorin Anke Elsner liest aus  "Doppelkopp".
Nicht nur für leidenschaftliche Doppelkoppspieler.
"Agatha Christie – ihre Romane begleiten mich seit ich an meinem vierzehnten Geburtstag das Buch „16 Uhr 50 ab Paddington“ geschenkt bekam. Jahrzehnte später – 2013 - beeinflusste sie sogar mein Leben: Eine Ausschreibung zum „Agatha-Christie-Krimipreis“  lässt mich zum PC greifen, mit dem Ergebnis, dass meine Kriminalgeschichte bei 600 Einsendungen zu den 20 Besten zählt, die 2014 als E-Book publiziert werden.
Von dem Augenblick an lässt mich das Schreiben nicht mehr los. Neben meiner Arbeit als Dozentin an der VHS Münster und meiner Familie wird das Verfassen von  Kurzgeschichten – meistens Kurzkrimis – zu meiner Leidenschaft. Weitere Nominierungen, Publikationen und erfolgreiche Lesungen bestärken mich darin, weiterzumachen und schließlich ein Projekt ins Auge zu fassen, das mich schon länger reizte: Das Schreiben von Kurzgeschichten und Kurzkrimis, die da spielen, wo ich mich am wohlsten fühle - im Münsterland -, und sie als Buch zu veröffentlichen."  ISBN-13: 978-3958763159

Workshops und offenes Atelier

Aquarell/Acryl/Buntstift, Tuschmalerei, Kalligraphie, Illustration, Zeichnen in der Natur. Gestaltung von Karten, Kreativ-Aktionen mit Familien

Historie des MietRaum Münster

Visionen e.V. im Mietraum MünsterSchatzkiste-KünstlerInnen  von  Visionen e.V. stellten bisher drei mal aus im Mietraum Münster
Fair Made Made in Bangladesh und für Meena e.V.  Oktober 2015 (organisiert von Gabi Klasen)

Made in Bangladesh im MietRaum Münster"Made in Bangladesh" im MietRaum Münster

 

 

 

 

 

 

 

 


Kunst im Schaufenster Arbeiten auf Holz und Leinwand - Kontakt: 0176 10239113

Zum Start gab es die Kunst-Performance "Kissing x/ Let's try to remember you" als erste Aktion im neuen Pop Up Store - MietRaum Münster: Die belgische Künstlerin Béatrice Didier vollführte am 11.09.15 in der Geste des Kusses den unmöglichen und doch so wunderbaren Versuch sich zu erinnern. Dabei setzte sie jeder dieser liebkosenden Erinnerungen ein kleines und für alle sichtbares Denkmal.

Béatrice Didier (*1971) Performerin und Schauspielerin. Schauspielstudium an der National School of Theatre in Brüssel. Seit 1994 arbeitet sie unter Anderem mit der Rolle des Schauspielers im Prozess des Erschaffens von künstlerischen Arbeiten. Seit der Bekanntschaft von Monica Klingler und Boris Nieslony 2005 arbeitet sie vermehrt als Performance-Künstlerin in Belgien, Deutschland, Finnland, Indien, Myanmar, Nordirland, Österreich usw.

 

Sie ist ebenfalls Mitglied des Aktionslabors PAErsche http://beadidier.blogspot.be/
Nach den Aktionen gibt es eine Dokumentation von Performancekünstler Stephan US.